Regeln
   
 


18.01.1949 Gründungsversammlung des Caputher Anglerverein im Lokal Richard Krüger ( 87 Sportfreunde waren anwesend ) 

1. Bauzeichnung vom 10. Dezember 1951Erste Zeichnungen für einen „Bootsschuppen-Neubau der Anglersektion Caputh auf der Gemeinde-Ablage Ziegelscheune“ wurden bereits am 10. Dezember 1951 von Paul Hahn gefertigt. Das Grundstück gegenüber dem heutigem Standort sollte ca. 800 m² umfassen.


Bauzeichnung vom 26. März 1952Vom 26. März 1952 stammt eine zweite Bauzeichnung von Paul Hahn für einen „Bootsschuppen-Anbau für 36 Boote auf dem Grundstück der Bornemann’schen Erben  in Caputh, Str. der Einheit 35. Das Pachtgrundstück sollte ca. 1000 m² groß sein.

1953 wird Werner Bunthe 1. Vorsitzender unseres Vereins.

Bauzeichnung vom 20. Juni 1956Die Bauzeichnung vom 20. Juni 1956, Architekt Walter Wege, auf dem heutigen Grundstück wurde Grundlage für die Bauarbeiten.

Pachtvertrag von 1957Der Pachtvertrag zwischen dem Rat der Gemeinde und dem Deutschen Anglerverband – Ortsgruppe Caputh wurde am 27. Februar 1957 unterzeichnet und galt rückwirkend seit dem 1. April 1956 für 20 Jahre. Er bestand aus vier Paragrafen und passte auf eine Seite. 1956 begannen die Bauarbeiten mit einem Eigenkapital von 2.500 Mark und einer Zusage des Kreises über  4.500 Mark  verteilt auf zwei Jahre.

Baubeginn 1956Die schwierige Materialbeschaffung übernahm Max Anders, den kostenlosen Transport erledigten die Fuhrgeschäfte Paul Spilling, Horst Bornemann und Karl Jänicke. Die Koordination lag in den Händen von Werner Bunthe.

Die Grundsteinlegung erfolgte am 18.06.1956. Im Fundament unter der Erbauungstafel liegt eine Rolle mit folgendem Sinnspruch: „Wir wollen dieses Objekt zur Förderung des Angelsports, zur Erhaltung des Eigentums und zur Festigung und Bereicherung unserer Veranstaltungen erbauen.“ 

schwere Handarbeit
Das Baumaterial wurde mit Sackkarren und Gummiwagen herangeschafft und der Mörtel per Hand gemischt. Selbst die Brettbinder für den Dachstuhl haben Sportfreunde vor Ort zusammen genagelt.

Richtfest 19571957 wurde die Richtkrone auf den Dachstuhl gesetzt und Werner Bunthe verlas folgenden Richtspruch: „Wir haben geschafft, wir haben gebaut, wir haben keine Bretter geklaut. Es ist uns geglückt, was die Richtkrone schmückt – drum lasst uns auch den Rest noch schaffen, denn unterm Dach verbirgt sich Heiterkeit und das Lachen. Wir stoßen auf das Erreichte an und versprechen, wir  bleiben dran. – Prost ! 

5.200 Stunden ehrenamtlicher Arbeit sind in das Bootshaus geflossen und das stellte schließlich einen Zeitwert von 110.000 Mark dar. Die fleißigsten Aufbauhelfer wurden mit der goldenen Medaille des Nationalen Aufbauwerkes geehrt: Werner Bunthe 623 Stunden, Ewald Ihlow 405 Stunden, Gustav Lange 403 Stunden und Wilhelm Bornemann 318 Stunden.

Der erste Steg entsteht1959 wurde der erste Steg am Bollwerk aus Akazienholz errichtet.

Schutt aus Potsdam wird verarbeitet

alte Steganlage1967 musste die Holzsteganlage durch Eisenträger ersetzt  und das Bollwerk mit Betondielen dauerhaft befestigt werden. Die Materialbeschaffung war immer noch das größte Problem.

Am 20.07.1969 bildete sich eine eigenständige Frauengruppe aus 29 Sportfreundinnen mit eigenem Vorstand. 

1974 Fritz Herrmann wird 1. Vorsitzender des Vereins, Werner Bunthe wird Grundmittelwart und kümmert sich um unseren Bootsplatz.

Toiletten-Anbau1978/79 Anbau der Sanitäranlagen 

Im Sommer 1988 musste das Betonbollwerk wegen Ausspülungen erneut repariert werden. 42 Sportfreunde haben 704 Stunden gearbeitet.

Der fertige Betonsteg

1989: Fred Bunthe wird 1. Vorsitzender und führt das Werk seines Vaters weiter.

Betonestrich wird per Hand verlegt1991 wird der Boden im Bootshaus erneuert.

1994: Das Bootshaus erhält ein neues Dach.

Ein neues Dach, die größe Investitin nach der Wende


Drei Sportfreunde, die wesentlich am Bau des Bootsplatzes beteiligt waren1997 scheidet Werner Bunthe mit 80 Jahren aus dem Vorstand aus.


Werner Bunthe trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde Caputh ein

Der Bürgermeister der Gemeinde Caputh, Dr.F.-K. Grütte, gratuliert

2004: Bernd Lietz wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. 

Am 27.Juli 2005 wird der notarielle Erbbaurechtsbestellungsvertrag zwischen der Gemeinde Schwielowsee und dem Caputher Anglerverein 1949 e.V. unterzeichnet. Er läuft über 33 Jahre mit einer Verlängerungsoption über weitere 15 Jahre. Seit Anfang 2006 sind wir im Grundbuch eingetragen und haben weitgehende Rechtssicherheit für unsere Werte geschaffen.

 

Foto: Lojewski 2017

Foto: Lojewski 2017

Foto: Lojewski 2017

                                                                                                

Hecht von Sportfreund Günter Herrmann hergestellt und dem Verein gestiftet

   
Home
Über uns
Termine
Hegefischen
50 Jahre Bootsplatz
Mitglied werden