VorstandSatzung
   
 





Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

es ist Tradition und Verpflichtung, dass der Vorstand der Mitgliederversammlung über die Arbeit des vergangenen Sportjahres berichtet und Bilanz zieht. 

Die Mitgliederzahl unseres Vereins ist mit 141 davon 11 Damen und 6 Kinder und Jugendliche leicht angestiegen. Unser neuer Kinder- und Jugendwart, Andreas Kuhl, konnte aufgrund seiner Tätigkeit noch nicht alle Aufgaben im Vorstand wahrnehmen und die Kinder- und Jugendarbeit hat leider an Kontinuität verloren. Es werden für die kommende Saison hierfür dringend Unterstützer benötigt.

Der Mitgliederbeitrag, von dem wir 37 € an den Landesanglerverband abführen, ist mit 49 € pro Jahr konstant geblieben, die Havelmarke kostet für Vereinsmitglieder 7,50 €.

Der Fischereischutzverein Havel-Potsdam e.V. bietet in diesem Jahr wieder eine Jahreshavelkarte für 120,00 € an, die auch das Nachtangeln beinhaltet. Für Kinder und Jugendliche (8 -17) kostet die Friedfisch-Karte 17,50 €. Es gibt auch Tageskarten für 15,- €, Wochen- und Monatskarten (Tag und Nacht) für 40,- bzw. 70,- € sogar digital aufs Handy oder per Post. Bestell bar ist das über die Internetseite des Fischereischutzvereins Havel-Potsdam e.V. ( www.fsv-havel.de ) . Neu ist, dass hier jetzt auch die Jahresfischereiabgabe-Marke erworben werden kann. Die Jahresmarken für 12 € sind auch in allen einschlägigen Angelläden erhältlich. Die Fünfjahresmarke für 40 € gibt es nur bei der Unteren Fischereibehörde. Dazu schickt man die grüne Nachweiskarte mit einem formlosen Anschreiben an: 
Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachbereich 3
Untere Fischereibehörde

Postfach 1138

14801 Bad Belzig
 
Für die Angelberechtigung auf der Havel erhebt der Landesanglerverband nur einen zusätzlichen Beitrag in Höhe von 7,50 €. Für unsere Jugendgruppe übernimmt diese Kosten gemäß Vorstandsbeschluss auch für 2020 der Verein.
Das Angebot des Landesanglerverbandes mit der DAV-Berechtigung auch die Berechtigung zum Angeln auf der Havel zu erhalten, haben fast alle unserer aktiven Sportfreunde in 2020 in Anspruch genommen. Die Gesamtkosten hierfür liegen bei insgesamt 79,50 €.

Unsere drei Durchgänge im Hegefischen erbrachten 2019 insgesamt 204,4 kg Weißfisch und Schwarzmaulgrundeln (2018: 178,14 kg, 2017: 302,2 kg, 2016: 160,63 kg, 2015: 211,21 kg, 2014: 65,785 kg,  2013: 361,74 kg,  2012: 314,74 kg).

Trotz der Möglichkeit der fachgerechten Entsorgung unserer Fänge, die damit verbundene Aufhebung des Anfütterverbotes und die spätere Durchführung des 3. Durchganges ist die gefangene Weißfischmenge im Gemünde deutlich zurück gegangen. Der 1. bzw. 3. Durchgang erbrachte im vergangenen Jahr  21,02 kg bzw. 24,32 kg hauptsächlich Schwarzmundgrundeln.

Die Teilnehmerzahl bei den Hegefischen ist leider rückläufig (2019: 11 Männer, 3 Frauen, 2 Kinder, 2018: 15 Männer, 3 Frauen, 3 Kinder, 2017: 15 Männer,  3 bis 4 Kinder, 3 bis 4 Frauen, 2016: 16 Männer, 2015: durchschnittlich 18 Männer, 2014:13, 2013: 17, 2012: 19). Wir hoffen aber, dass in diesem Jahr wieder mehr Sportfreunde am Hegefischen teilnehmen.

Am 46. Freundschaftspaarangeln am 17.08.19 in Caputh nahmen insgesamt 15 Paare teil, 9 aus unserem Verein. Es wurden an diesem Vormittag 158,96 kg Weißfisch geangelt. Unsere Aktiven haben in der Mannschaftswertung mit 76.920 Gramm den ersten Platz belegt und somit den Pokal wieder nach Caputh geholt. Die Geltower Angelfreunde kamen mit 52.580 Gramm auf Platz 2. Der 1. Platz in der Einzelwertung ging mit der Bootsbesatzung Petra Menard / Daniel Müller ebenfalls nach Caputh. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Sportfreundinnen und Sportfreunde, die uns wieder bei der Vorbereitung und Bewirtung unserer Gäste geholfen haben. Wir werden das 47. Paarangeln um den Schwielowseepokal als sehr schöne gemeinsame Tradition in diesem Jahr am 15.08.2020 um 7.30 Uhr in Geltow fortsetzen.

Die vor zwei Jahren eingeführte Neuerung unser zweites Hegefischen mit einem sportlichen Wettkampf zu verbinden, hat allen Teilnehmern sichtlich Freude bereitet. Das Angelkahn-Wettrudern haben Anke Lerche bzw. Daniel Müller für sich entschieden und im Casting-Wettbewerb „Gewicht Präzision“ brillierte diesmal Asko Lerche vor Detlef Gottschalk und Anke Lerche.

Auf unserem Bootsplatz hat sich im vergangenen Jahr auch einiges getan. Der Carport ist, so die Mehrheit der Sportfreunde, gut gelungen. Das ist in erster Linie unserem Sportfreund Marco Müller zu verdanken, der eine sehr gute Arbeit beim Aufbau abgeliefert hat. Aber ohne die vielen Sportfreundinnen und Sportfreunde, die bei der Vorbereitung der Arbeiten, dem recht schwierigen Abriss sowie den umfangreichen Malerarbeiten mitgewirkt haben, hätte der Bau nicht realisiert werden können. Es war eine Freude zu sehen, wie viel Bereitschaft im Verein vorhanden war und mit wie viel Sachverstand und Umsicht die Arbeiten in der vorgesehenen Zeit erledigt werden konnten. Allen Helfern ein großes Dankeschön! Ich hoffe, ihr alle habt recht lange Freude an unserem Neubau und geht auch pfleglich damit um.

Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich bisher auf 15.252,68 €.

Beim Abriss des alten Schleppdaches ist eine Reihe von Eisenträgern angefallen. Einen Teil davon konnten wir für die Reparatur des hinteren Hauptsteges verwenden. Achim Schauder hat den Arbeitseinsatz koordiniert und auch hier ist es dem Können und der Einsatzbereitschaft unserer Mitglieder zu verdanken, dass die Arbeiten fachgerecht und ohne weitere Kosten am 30.08.2019 erledigt wurden. 

Der Ortsbeirat Caputh hat uns aus seinem Budget 2019 einen Zuschuss in Höhe von 2.400 € bewilligt. Für das kommende Jahr sind 500 € Zuschuss beantragt, da noch Mittel aus der Rücklage für die Vollendung des Carports (Rückwand mit Tür) und für Ersatzbeschaffung von Mobiliar zur Verfügung stehen. Das zeigt, dass unsere Vereinsarbeit nach wie vor öffentliche Anerkennung und Unterstützung findet. Der CAV bedankt sich. Die Zuschüsse wurden und werden ausschließlich für Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen auf dem Bootsplatz verwendet.

Im Frühjahr wurde der Wasseranschluss für unser Gelände erneuert. Rüdiger Bläsing und Michael Eger haben den Schacht vorher gesäubert und die Arbeiten Überwacht. Im Ergebnis sind die Kosten fast 200,- € geringer ausgefallen als vorher veranschlagt. Danke!

Unsere Bootsstände sind zurzeit alle belegt und es gibt eine erhöhte Nachfrage nach Liegeplätzen. Es gibt aktuell 11 Anmeldungen auf einen neuen bzw. größeren Bootstand, die der Vorstand noch nicht berücksichtigen konnte.

Ich möchte es an dieser Stelle nicht versäumen allen fleißigen Helfern zu danken, die viel für die Verschönerung, Ordnung und Sauberkeit auf unserem Gelände beitragen.  Ramona Rügen kümmert sich liebevoll um die Blumen, Michael Eger und Rüdiger Bläsing sorgen dafür das das Wasser regelmäßig an und abgestellt wird. Sehr gut bewährt hat sich die neu eingeführte Aufteilung der Pflegearbeiten auf dem Bootsplatz im letztem Jahr unter der Federführung von Ramona Rügen.

Die vor einem Jahr ausgelosten Sportfreundinnen und Sportfreunde haben die anfallenden Aufgaben sehr verantwortungsvoll wahrgenommen. Vielen Dank dafür.

Die Lostrommel wir sich auch heute wieder drehen und die für dieses Jahr Verantwortlichen werden ausgelost. 

Anlässlich des Fahradsonntags um den Schwielowsee am 15.09.2019 hatten sich die Sportfreunde Rüdiger Bläsing, Eberhard Petterson, Detlef Gottschalk und Daniel Müller bereit erklärt, eine Station insbesondere für Kinder in der Nähe der Fähre zu betreuen und unseren Verein zu repräsentieren. Das ist, auch dank der Unterstützung durch den Landesanglerverband, sehr gut angekommen.

Unsere Mitglieder und deren Freunde und Bekannte fühlen sich auf unserem Vereinsgelände sichtlich wohl, was die konstante Teilnehmerzahl beim Sommerfest und die Nachfrage nach privaten Nutzungen und Veranstaltungen befreundeter Vereine zeigen. Allen, die das Sommerfest mit vorbereitet und durchgeführt haben, an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön. Insbesondere an Kathrin Wahl und Andreas Schlüter für die gastronomische Betreuung, an Carsten Post für die Musik, an Daniel Müller, der uns die Aale besorgt hat und an Peter Lietze und Fred Bunthe, die diese im Buchenrauch veredelt haben und an Eveline Schauder, die sich liebevoll um die Dekoration kümmert.

Der „Spielenachmittag“ der Frauengruppe bei den Geltower Angelfrauen hat viel Freude bereitet. In diesem Jahr sind die Geltower Frauen wieder zur „Weihnachtsfeier“ am 29.8.2020 um 15.00 Uhr nach Caputh eingeladen.

Bedanken möchten wir uns auch beim Caputher Sportverein, der uns heute wieder seine Räume zur Verfügung gestellt hat und beim Team des „Märkischen Gildehaus“, das uns durch die Vermittlung von Fred Bunthe die Kassierung im Uferkaffee ermöglicht hat.

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

ich möchte mich zum Schluss im Namen des gesamten Vorstandes bei allen bedanken, die uns in unserer Arbeit unterstützt, das Vereinsleben und die sportlichen Aktivitäten bereichert haben und auch bei denen, die beim Erhalt unserer Anlagen mitgeholfen haben. Ich hatte als Vorsitzender auch im vergangenen Jahr einen zuverlässigen und sehr engagierten Vorstand an meiner Seite, mit dem die Vereinsarbeit viel Freude macht. Vielen Dank Eveline und Achim Schauder, Anke Lerche, Ramona Rügen, Michael Schröder, Fred Bunthe und Andreas Kuhl.

Nicht vergessen sollten wir aber auch unsere Straßenobleute, die sehr zuverlässig Veranstaltungspläne verteilen und die Umlagen zum Sommerfest kassieren.

Danke an Siegfried Peukert, Horst Lange, Manfred Grigoleit, Robert Grabinski, Peter Lietze und Achim Schauder. 

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, ich wünsche uns ein erfolgreiches Sportjahr 2020, viel Erholung an und auf unseren Gewässern, einen guten Fang und 
 
Petri Heil.

   
Home
Über uns
Termine
Hegefischen
60 Jahre Bootsplatz
Mitglied werden